Die Pille

Es gibt viele verschiedene Sorten der Anti-Baby-Pille, kurz Pille genannt. Alle enthalten künstliche weibliche Hormone, die verhindern, dass ein Ei befruchtet wird und sich in der Gebärmutter einnisten kann.

Um einen sicheren Schutz zu gelangen, ist es wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst. Eine Packung besteht aus 21 oder 22 Tabletten, von denen jeweils eine pro Tag eingenommen wird. Es folgt eine Pause von 6 bzw. 7 Tagen in denen die Monatsblutung beginnt. Dann beginnst du mit der nächsten Pillenpackung. Achtung! Bestimmte Medikamente können die Wirkung der Pille beeinflussen, so dass kein sicherer Verhütungsschutz mehr besteht. Das gleiche gilt für Erbrechen (z.B. durch Alkohol) und Durchfall. Ist dies der Fall, dann musst du ein Kondom verwenden.

Vaginalring

Der Vaginalring ist ein flexibler und weicher Kunststoffring, der von dem Mädchen selbst in die Scheide, wie ein Tampon eingeführt wird. Der Ring gibt kontinuierlich Hormone ab und bleibt drei Wochen in der Scheide. Danach wird er entfernt und es folgt eine Woche Pause, in dieser Zeit setzt die Monatsblutung ein. Nach genau sieben Tagen muss ein neuer Vaginalring eingelegt werden. Der Vaginalring schützt auch in der Ring freien Woche vor einer Schwangerschaft.

Hormon-Implantat

Das Hormon Implantat ist ein weiches dünnes Kunststoffstäbchen, das durch einen kleinen chirugischen Eingriff unter die Haut des Oberarmes eingesetzt wird. Das Stäbchen gibt kontinuierlich Hormone ab und wirkt drei Jahre lang.

Falls du mehr über Verhütung wissen möchtest, kannst du uns gerne anrufen. Präventionsteam des Gesundheitsamtes Saarlouis. Tel.: 06831/444777